influencer marketing | tribes | 5 min read

Was sind "Tribes": Und warum sind sie wichtig für Deine Marketingstrategie?

Don't forget to share this post!

blog-post-example-media

Als Marketer ist eine unserer wichtigsten Aufgaben die Definition der Zielgruppe und des Zielmarktes, den wir zu erreichen versuchen. Es ist die Grundlage aller Elemente einer Marketingstrategie, von der Entwicklung bis hin zur Promotion eines Produkts oder einer Dienstleistung. 

Marken sind ständig auf der Suche nach neuen und innovativen Wegen, um diese Zielgruppen anzusprechen. Da die Erkenntnisse der Verbraucher dank neuer Technologien und sozialer Netzwerke immer verfügbarer werden, haben sich die Strategien von der traditionellen demografischen Ausrichtung abgewandt und konzentrieren sich auf bestimmte Verhaltensweisen und Interessen, in Gruppen, die wir als "Tribes" definieren. 

In diesem Beitrag möchten wir dem modernen Marketer helfen, zwischen Terminologien um Zielgruppen herum zu unterscheiden, die Vorteile der Zielgruppenidentifikation zu erläutern und das Geheimnis der Segmentierung anzugehen. Beginnen wir zunächst mit den Definitionen.


Definitionen: Communities vs. Tribes


Die Marketingwelt ist seit einiger Zeit, dank Marketing-Gurus wie Seth Godin, mit Begriffen wie Brand Communities, Consumertribes und Tribal Marketing konfrontiert. Aber sind die Unterschiede klar?

Customer Communities: Die Beziehung zwischen Marke und Konsumenten

Traditionell haben sich globale Marken auf den Aufbau von Kundenbeziehungen konzentriert. Dieser Begriff beschreibt eine gezielte Demografie von gleichgesinnten, merkmalsbildenden Konsumenten, die sich mit einer Marke und ihren Werten identifizieren.

Ein Beispiel ist die Motorradmarke Harley Davidson. Sie war in der Lage, eine kultähnliche Anhängerschaft von treuen Kunden zu bilden, die sich mit dem von ihr angebotenen Lifestyle-Erlebnis identifizieren. Der "durchschnittliche Zielverbraucher" ist ein verheirateter weißer Mann, Anfang 50, mit einem Einkommen von rund 90.000 Dollar, der in ein Motorrad investiert, um seine Leidenschaft für den Lebensstil zu erfüllen. Das Unternehmen steht für ein Gefühl der Gemeinschaft und ist weltweit bekannt für seine "Bruderschaft" von Fahrern.


Der Zweck des Aufbaus dieser Communities ist es, Marketingspezialisten dabei zu helfen, ihre Kunden und ihre Bedürfnisse zu verstehen, bevor sie sie in wichtige Marketingressourcen wie benutzergenerierte Inhalte oder Mundpropaganda umwandeln. Letztendlich konzentrieren sich die Consumer Communities auf den Einzelnen und die Beziehung zwischen Marke und Verbraucher.

Tribes: Mirko-Kulturen des Konsums 

Dann kommt Tribes. Oberflächlich betrachtet ist es den Customer Communities sehr ähnlich. Im Mittelpunkt steht jedoch weniger die Beziehung zwischen der Marke und dem Konsumenten, sondern vielmehr die Beziehung zwischen Konsumenten, die gemeinsame Eigenschaften haben. 

Ein Tribe ist eine Gruppe von Verbrauchern, die sich über ihre gemeinsamen Interessen und Verhaltensweisen und nicht über ihre demografischen Eigenschaften identifizieren. Dies kann alles sein von Haustieren, sexueller Orientierung, Modestil, Musikpräferenz bis hin zu Geschmacksrichtungen bei Lebensmitteln und Ernährungsbedürfnissen. Betrachtet sie als Mikrokulturen des Konsums.

Seth Godin ist der Meinung, dass Menschen zu Leadern und ihren Ideen hingezogen werden und das Bedürfnis verspüren, nicht nur zu einem, sondern zu mehreren Tribes zu gehören, mit denen sie sich identifizieren. Er sagt, dass Gruppen nur zwei Dinge brauchen, um zu Tribes zu werden: ein gemeinsames Interesse und eine Art der Kommunikation

"Ein Tribe ist eine Gruppe von Menschen, die miteinander verbunden sind, mit einem Leader und mit einer Idee." - Seth Godin, Tribes

Eine Fallstudie: Der Glossier Tribe


Ein Beispiel für diese führende Gruppe ist die Kosmetikmarke Glossier. Bevor die Gründerin und CEO Emily Weiss die Marke gründete, verband sie eine Nischen-Community von Beauty-Konsumenten über ihren Blog. Mit einem einzigartigen, von der Realität inspirierten Schönheitskonzept - Erst Haut - Dann Make Up - hat sie die Kosmetikindustrie revolutioniert. Und noch dazu wurde jedes einzelne Produkt in Zusammenarbeit mit dem Glossier Online Tribe entwickelt und aus der Masse bezogen.

Weiss nutzte die Macht der Online-Tribes und zielte auf eine Nischengruppe von Konsumenten ab. Sie identifizierte ein Publikum, ihre Interessen und ihre Kommunikationsplattform, bevor sie sich an die Ideen und Werte wandte, die sie mit wertvollen Inhalten verbinden. Auf diese Weise konnte sie ihre Marke als Anführerin verschiedener Tribes positionieren.

Indem Marken wie Glossier dieses neue Paradigma der Consumer Tribes verstehen, wählen sie ihre Influencer aus, und Linkfluence glaubt fest daran, dass das die Zukunft des Influencer-Marketings ist.

Wie findet man Influencer innerhalb Tribes? 

Der Einsatz von Influencern ist ein integraler Bestandteil traditioneller und moderner Marketingstrategien. Doch durch die Entwicklung der Technologien und Präferenzen mit jeder neuen Generation, entstehen auch neue Einflusspools. Social Media hat es den Verbrauchern ermöglicht, mit ihren Lieblingsmarken zu kommunizieren, aber noch wichtiger ist, dass es einen Kommunikationskanal zwischen den Konsumententribes geschaffen hat. Wir sind der Meinung, dass Marken innerhalb dieser Gruppen die Trends und Themen finden sollten, die sich am meisten auf ihre Zielgruppe beziehen, sowie die Influencer, mit denen sie diese ansprechen.

Ihr werdet keinen direkteren Einflusspool finden als die Menschen, die Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung kaufen, nutzen und bewerten, wie wir an der Marketingstrategie von Glossier erkennen können. Diese Marke wandte sich nicht an Prominente, um ein Massenpublikum anzusprechen, sondern sie nutzte ihre größten Supporter und Stammkunden um Tribes anzusprechen.

Unabhängig von der Followerzahl sieht Glossier jeden einzelnen Konsumenten in Social Media als wandelnden, sprechenden Influencer. Es ist ein Beispiel und ein Hinweis darauf, dass sich Marken von traditionellen "Influencern" zu Gunsten des alltäglichen Mikroinfluencers abwenden.

Nehmen wir zum Beispiel diese Flugbegleiterin. Mit einer Followerzahl von weniger als tausend gehört sie zur Kategorie der Nano-Influencer. Ihre Ästhetik, Authentizität, Interessen und sozialen Kommunikationsplattformen sind repräsentativ für andere echte Frauen in ihren Tribes und machen sie zu einer perfekten Markenbotschafterin.


Micro-Influencer, sprechen Nischengruppen an

Die Entdeckung von Consumertribes bringt Marken zu einer neuen Gelegenheit: Tribe Influencer. Dank Social Intelligence-Plattformen ist es einfacher denn je, die Tribes, die sie anvisieren, zu identifizieren und direkt mit ihnen zu interagieren. Das Internet ist bis zum Rand voll mit Verbrauchern voll, die unbewusst Stämme in jeder erdenklichen Nische bilden.

Nehmen wir die folgenden Gruppen, z. B. Die Weizer Katzenfreunde, Vegan - Liebe - Freundschaft: Tofu trifft Bratwurst und vegan reisen | vegan traveling. Diese Gruppen verbinden sich über ihre Interessen und vertrauenswürdigen Empfehlungen, sei es Tiernahrung, veganfreundliche Urlaubsziele oder Restaurantempfehlungen. Jedes dieser Mitglieder richtet sich in irgendeiner Weise aus und kann ihre Konsumenten-entscheidungen beeinflussen.

Abhängig von der Größe der Kampagne wählen Marken oft aus dem Makro aus. Dabei fokussieren sie sich häufig auf die  "Creme de la Creme" von Instagram-Konten. Doch mehr denn je, wenden sich Marken auch kleineren Mikro- und sogar Nano-Influencern zu.

Markerly analysiert über 800.000 Instagram-Konten, mit meist tausend Anhängern. Hier sind einige interessante Zahlen:

  • Nutzer mit 1 Million bis 10 Millionen Followern verdienen nur 1,7 Prozent der Zeit Likes.
  • Nutzer mit 1.000 bis 10.000 Followern erzielen Likes mit einer Rate von 4 Prozent.
  • Instagram-Nutzer mit weniger als 1.000 Follower bekamen etwa 8 Prozent der Zeit Likes.

Es ist eine der unzähligen Studien, die mit Generation Z und ihrer Präferenz für Authentizität korrelieren. Die einfache Tatsache ist, dass freie Verbraucher von "echten Menschen", mit denen sie sich identifizieren, etwas über Produkte und Dienstleistungen erfahren wollen. 

Nehmen wir zum Beispiel das Verbrauchersegment #momblogger. Diese vierfache Mutter ist Teil einer Instagram-Gemeinschaft, die durch einen reichen Bestand an Tribes verbunden ist. Die Interessen reichen von Familie, Kindern, Rezepten, Hygiene, Reisen und Gartenarbeit bis hin zum Heimwerken. Es macht Mom-Blogger zu den perfekten Tribe-Influencern, um eine Vielzahl von familienorientierten Produkten zu vertreten.

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 

You know how we have been talking about being so busy that we need to stop and breathe? #ad I want to tell you about this awesome weekday dinner secret I found! When you just want to have the time to do all the amazing things you do for your family, including making a delicious meal for them, try the new @mccormickspice ONE Dish Seasoning Mixes. A single pan and my favorite veggies and chicken are all that I need to impress the boys with a super flavorful meal! On the blog today, I’m sharing how I used it to make a delicious and easy weekday dinner! Add this NEW recipe to your @walmart shopping cart! #AllDoneInONE #McCormickSpice #AvailableatWalmart #sponsored •• • • • • • #momlife #momblogger #travelingfamily #easydinner #weekdaydinner #wellness #homeschool #traveling

A post shared by EvanyMaria St Onge (@for.mommys.dragons) on Th innovate products and target messaging, we believe its key to understand and segment your audiences. The social data among consumer tribes lets brands dig deeper, to understand consumer decisions, trends, needs, and expectations. Thanks to the web, we’re able to categorize audiences not only on socio-demographic traits but the tribes that bind them. 


Linkfluence Vision für Tribes and Influencer Marketing

Um die besten Produkte zu entwickeln und zielgerichtete Botschaften zu erstellen, müsst Ihr Eure Zielgruppen verstehen und segmentieren. Social Media ist eine Goldgrube für Verbraucherinformationen. Mit ein wenig Fachwissen und den richtigen Tools könnt Ihr Konsumentenentscheidungen und Trends verstehen und die besten Markenbotschafter finden, die genau Eure Zielgruppe ansprechen.

Wenn ihr euch über Social Media Intelligence unterhalten wollt und wissen möchtet, wie wir Euch helfen können, Eure Konsumentenstämme zu identifizieren, kommt gerne auf uns zu! Oder werft einen Blick auf unsere Kunden Testimonials Seite, um zu sehen, wie wir anderen globalen Marken bereits geholfen haben.


Copie de de EN - CTA RADARLY

 

Don't forget to share this post!