Wie Coca Cola mit kreativen Kampagnen Consumer Insights sammelt

Don't forget to share this post!

blog-post-example-media

B-to-C-Marken kommen in jeder Region der Welt verschieden beim Verbraucher an. Ein Beispiel dafür ist die Getränkeindustrie. Der globale Markt an kohlensäurehaltigen Getränken, wird bis 2023 voraussichtlich rund 412,5 Milliarden US-Dollar erwirtschaften. Softdrink-Marken wie Coca Cola und Pepsi halten den größten Marktanteil, sind aber zunehmend durch eine neue Generation intelligenter Verbraucher herausgefordert. Millennials und Generation Z, sowie ältere Verbraucher sind zunehmend den Gefahren des Zuckerkonsums und den mit der Getränkeindustrie verbundenen Umweltauswirkungen vertraut. Aber in jeder Herausforderung liegt auch eine Chance. 

Wie hält die Getränkeindustrie Schritt, bleibt relevant und passt sich dem veränderten Konsumverhalten an? Mit Consumer Insights! In unserer ständig wachsenden digitalen Welt verschaffen sich Unternehmen ein ganzheitliches Bild ihrer Kunden durch eine Infrastruktur, die es den Konsumenten ermöglicht, sich mitzuteilen. Die Zeiten der traditionellen Marktforschung sind noch nicht vorbei, sie wurden nur um die Möglichkeit der Echtzeit-Datenanalyse erweitert.

In diesem Beitrag werden wir als Beispiel die weltweit größte Marke für kohlensäurehaltige Getränke verwenden - Coca Cola. Wir zeigen Euch verschiedene Arten, wie Coca Cola Kampagnen nutzt, um Verbraucherinformationen zu sammeln und neue Trends zu identifizieren.

 

Wie Coca Cola Consumer Insights mit kreativen Kampagnen sammelt

Coca Cola vermarktet und verkauft Produkte in über 200 Ländern, doch trotz der Entwicklung eines globalen und universellen Images über 127 Jahre hinweg, muss die Marke, wie jede andere auch, unterschiedliche regionale Präferenzen wie Geschmack, Kaloriengehalt, Zuckergehalt, Verbraucherverhalten und natürlich den Wettbewerb berücksichtigen. Im Jahr 2017 sollen Daten den Wert von Öl als wertvollste Ressource der Welt übertroffen haben. 

Verwendung von KI-gesteuerten Getränkeautomaten, um die sich ständig ändernden Verbraucherpräferenzen zu verstehen

Eine ihrer innovativsten Antworten auf diese Herausforderung war die Neuentwicklung des Getränkeautomaten. Ursprünglich 2009 als funktionaler Getränkeautomat konzipiert, hat Coca Cola kürzlich den neuesten Coca Cola Freestyle 9100 vorgestellt. Dazu gehören optische und Bewegungssensoren, Bluetooth-Technologie, Echtzeit-Cloud-Konnektivität und vor allem Künstliche Intelligenz.


Was ist Künstliche Intelligenz?

John McCarthy, ein früherer Pionier auf dem Gebiet der KI, definierte künstliche Intelligenz als “the science of making machines that can perform tasks that are characteristic of human intelligence”. Dies kann das Verstehen von Sprache, das Übersetzen von Inhalten, das Erkennen von Elementen in Bildern und Sprache oder das Treffen von Entscheidungen umfassen. So können die Daten von Automaten in Echtzeit verarbeitet werden, um Kaufentscheidungen zu analysieren.

“Artificial intelligence is the foundation for everything we do. We create intelligent experiences. Artificial intelligence is the kernel that powers that experience.” Coca Cola Global Director, Greg Chambers.

Verwendung der gesammelten Daten zur Verbesserung der Produkt- und Konsumentenerfahrung

Jede einzelne Maschine führt eine Echtzeitanalyse der Verbraucherdaten durch und liefert Erkenntnisse, die dabei helfen, das Kundenerlebnis zu verbessern. Der KI-Algorithmus ermöglicht es dem Unternehmen seine Maschine zu nutzen, um dem Kunden einzigartige maßgeschneiderte Getränke und Trendgeschmacksrichtungen zu liefern.

Die KI ermöglicht es diesen Maschinen auch, sich an die "Stimmung" ihrer Umgebung anzupassen. In Fitnessstudios zum Beispiel konzentriert sich der Bildschirm auf leistungsbasierte Getränke, die Förderung von Wasser und gesünderen Getränken. Maschinen in Einkaufszentren zeigen lebhafte, farbenfrohe, trendige Getränke, und Krankenhausgeräte erscheinen funktionaler. Weltweit hat Coca Cola über 50.000 Maschinen installiert, die über 14 Millionen Getränke pro Tag ausgeben und eine riesige Menge an verwertbaren Daten erzeugen.

Einführung neuer Produkte und Geschmacksrichtungen auf der Grundlage der von der KI gesammelten Daten

Im Jahr 2016 zeigten die Verbraucherdaten einen erheblichen Verbrauch von Sprite- und Kirscharomen. Infolgedessen brachte Coca Cola die Produkte Sprite Cherry und Sprite Cherry Zero auf den Markt. Es war das erste permanente Produkt aus den Freestyle-Maschinendaten und das erste Mal seit fast einem Jahrzehnt, dass der Sprite-Geschmack erneuert wurde.

 

Coca Cola glaubt, dass das Prinzip der individuellen Wahl und Anpassung bleiben wird, und keine einmalige Modeerscheinung ist. Mithilfe der Freestyle-Maschinendaten veröffentlichten sie im Februar 2019 eine neue Mischung von Klassikern in Form von Orange Vanilla Coke und Orange Vanilla Coke Zero.

 

Angesichts des wachsenden Bewusstseins für Gesundheit und Wellness und des steigenden Absatzes von Diätgetränken, wurde der Freestyle 9100 zusätzlich mit 117 kalorienarmen/kalorienfreien Optionen und 130 koffeinfreien Optionen ausgestattet. Vor dem Einsatz der Freestyle-Maschinen bot Coca Cola koffeinfreie Diät-Cokes in weniger als 1% der Automaten in den USA an. Nach der Installation zeigten die Daten, dass koffeinfreie Diät-Cokes am Nachmittag tatsächlich zu den fünf gefragtesten Getränken gehören.

Darüber hinaus lädt der neue Automat die Kunden auch ein, eine "Pre-Order-App" herunterzuladen, mit der sie Getränke-Mischungen erstellen können, bevor sie Bestellungen entgegennehmen. Die Strategie richtet sich an Generation Z und die Millennials als Reaktion auf den zunehmenden Einsatz von Smartphones und der steigenden Anzahl an technisch versierten Verbrauchern. Es besteht die Vermutung, dass die App genauere Entscheidungsdaten liefert, da die Kunden mehr Zeit haben, ihre Entscheidungen zu treffen.


Eine Marketingkampagne, um Trends zu identifizieren: #MakeYourMixContest

Die neueste Marketingkampagne, die im Rahmen des neuen Freestyle 9100 produziert wurde, war der erste "Make Your Mix"-Wettbewerb. Der saisonale Wettbewerb lud Fans und Verbraucher ein, eine erfolgreiche individuelle Geschmackskombination für insgesamt 10.000 US-Dollar zu kreieren.

 

Die Fans waren auf zwei oder drei Mixmöglichkeiten beschränkt und wurden aufgefordert, ihre Kreationen auf Social Media Plattformen wie Twitter oder Instagram mit dem Hashtag #MakeYourMixContest  zu teilen. Die Gewinnkombinationen wurden den Kunden im September 2019 für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung gestellt.

Diese Art von Marketingkampagne half Coca Cola, ihre Markenbekanntheit und ihr Engagement im Netz zu erhöhen. Ziel war es, ein breites Publikum von Verbrauchern zu erreichen, anstatt bestimmte Tribes anzusprechen.

“We’re empowering and potentially rewarding our fans for something they’re already doing – making Coca-Cola Freestyle beverages that are 100% their own,” sagte Sarah Greenberg Sachs, Marketing Director.

Der Schlüssel zum Erfolg: Kontinuierliche Innovation

Coca Cola bleibt das weltweit größte Getränkeunternehmen durch kontinuierliche Innovationen wie die jüngste Einführung von KI. Sie verstehen, dass jeder lokale Markt spezifische Verbraucherpräferenzen in Bezug auf Geschmack, Zuckergehalt, Kaloriengehalt und Verbrauch aufweist und passen sich dieser Herausforderung durch eine Rückwärtsvertriebsstrategie an.

Im Gegensatz zu linearen Methoden der Erhebung von Verbraucherdaten hat Coca Cola seine Produkt- und Verkaufsprozesse optimiert. Die Ausgabeautomaten sind zu Echtzeitquellen der Marktforschung geworden, die es Euch ermöglichen, Chancen und Schwächen der Produkte zu erkennen, bevor sie in die Regale gehen. Mit der Entwicklung der Verbraucherpräferenzen werden erfolgreiche Marken kontinuierlich innovative Technologien verwenden, um ihren Wettbewerbern immer einen Schritt voraus zu sein.

Bei Linkfluence wissen wir wie wichtig es ist, Verbrauchertrends zu erkennen. Schaut Euch unser Webinar zum Thema "Data Driven Content Marketing" an und erfahrt, wie Ihr mithilfe von Social Insights Eure Kampagnen optimal auf Eure Zielgruppe zuschneidet.



Don't forget to share this post!